Alexander Flügel

Liebe Besucher*innen der Website,

am Institut für Neuroimmunologie und Multiple-Sklerose-Forschung (IMSF) forschen wir über die Ursachen und Folgen von Autoimmunerkrankungen des Nervensystems, speziell der Erkrankung Multiple Sklerose. Ein wesentliches Ziel unserer Arbeit ist es, das Eindringen krankmachender Immunzellen in das Zentralnervensystem und die darauffolgende Entstehung der autoimmunen Nervengewebsschädigung zu verstehen.

Unsere Arbeit soll helfen, neue therapeutische Ansätze zur Behandlung der Multiplen Sklerose zu entwickeln.

Im Folgenden können Sie Details über unser Team, unsere Forschungsprojekte und Lehraktivitäten erhalten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Studieren der Website und hoffen, Ihr Interesse an unserem Fachgebiet geweckt zu haben!

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Ihr
Prof. Dr. Alexander Flügel
Direktor

Aktuelles aus dem Institut

SFB TRR 274 logo
Veranstaltung

Online wissenschaftlicher Vortrag

16:00 U. Marco Colonna, MD, Washington Uni School of Med. "Hererogeneity of meningeal B cells reveals a lymphopoietic niche at the CNS borders"

JS Foto
News

Verabschiedung

Frau Dr. rer. nat. Judith Strauß hat ihre naturwissenschaftliche Doktorarbeit am IMSF in den Jahren 2014 bis 2019 absolviert und anschießend hier als...

SFB TRR 274 logo
Veranstaltung

Online wissenschaftlicher Vortrag

16:00 U. Ethan G. Hughes, PhD, Uni Coloarado, USA. "Rethinking remyelination: Motor learning and surviving oligodendrocytes"

Foto Arianna Merlini
News

Promotion abgeschlossen

Frau Dr. Arianna Merlini hat am 2. Juli 2021 ihre Promotion zum Dr. rer. nat. erfolgreich abgeschlossen.

Foto Jasmina Bier
Publikation

Neue Publikation

Bier J, et al. Front Immunol 2021: Protection of antigen-primed effector T cells from glucocorticoid-induced apoptosis in cell culture and in a mouse...

SFB TRR 274 logo
Veranstaltung

Online wissenschaftlicher Vortrag

17:00 U. Martin Kampmann, Uni California, USA. "CRISPR-based functional genomics for neuro-degenerative diease"

Bilder aus dem Institut