Gruppenleiter

Genetische Neuroimmunologie

Ausbildung und berufliche Erfahrung

F.Lühder
  • Studium der Experimentellen Pharmakologie und Toxikologie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • Promotion am Zentralinstitut für Diabetesforschung Karlsburg, Universität Greifswald, Abteilung für Immunchemie (Leiter: Dr. M. Ziegler)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hormone Research Institute, UCSF, San Francisco, Kalifornien (Leiter: Prof. Steinunn Baekkeskov)
  • Postdoktorand am Institute pour la Genetique et Biologie Moleculaire et Cellulaire (IGBMC) der Universität Louis Pasteur, Straßburg, Frankreich, Abteilung für Immunologie (Leiter: Profs. Diane Mathis und Christophe Benoist)
  • Arbeitsgruppenleiter am Institut für Virologie und Immunbiologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Leiter Prof. Thomas Hünig)
  • Seit 2004 Arbeitsgruppenleiter am Institut für Neuroimmunologie und Multiple-Sklerose-Forschung, Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität (Leiter 2004-2006 Prof. Dr.Ralf Gold)
  • Habilitation 2008 an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg in Immunbiologie

DISSERTATION

Institut für Diabetes „Gerhardt Katsch“ in Karlsburg (Dr. M. Ziegler); Glutamatdekarboxylase-Autoantikörper als prädiktive Marker für ein Typ 1 Diabetesrisiko – Entwicklung von Nachweismethoden für Antikörper gegen Glutamatdekarboxylase und Rinderserumalbumin sowie deren klinische Evaluierung

HABILITATION

Habilitation für Immunbiologie an der Universität Würzburg; Regulation von T Zellantworten gegen körpereigene und Tumorantigene durch Antigenpräsentation und Kostimulation.

Das könnte Sie auch interessieren