Gruppenleiter

Molekulare und zelluläre Neuroimmunologie

Ausbildung und berufliche Erfahrung

D.Lodygin
  • Studium der Chemie an der technischen Staatsuniversität Arkhangelsk, Fakultät für Chemische Technologie Arkhangelsk, Russisches Ingenieursdiplom der chemischen Technologie
  • Studium der Medizin an der Lomonosov Staatsuniversität Moskau, Fakultät für Grundlagen der Medizin (russisches Medizindiplom)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heinrich-Pette-Institut für Experimentelle Virologie und Immunologie, Hamburg, Abteilung für Zelluläre Immunologie
  • Promotion an der Fakultät für Biologie, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München. Promotionsarbeit durchgeführt in der Nachwuchsgruppe Molekulare Onkologie am Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried/München
  • Postdokotrand am Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried/München, Nachwuchsforschergruppe Molekulare Onkologie
  • Postdoktorand am Max-Planck-Institut für Neurobiologie, Martinsried/München, Abteilung für Neuroimmunologie
  • Forschungsgruppenleiter Zelluläre und Molekulare Neuroimmunologie am Institut für Neuroimmunologie und Multiple-Sklerose-Forschung, Universitätsmedizin Göttingen

DISSERTATION

Epigenetic and pharmacological regulation of gene expression involved in senescence and tumor progression.

Fakultät für Biologie, LMU, München (2005)